Vrouwtje Paling („Frau Aal“)

Hoogmade
Besondere Menschen,

Vrouwtje Paling („Frau Aal“) hatte die Gabe, mit Fischen zu reden. Als sie sich ans Ufer setzte und die Fische rief, kamen die brassen, barsche, aale, schleien und karpfen auf sie zu.

Wer in der Umgebung von Hoogmade nach „Vrouwtje Paling“ fragt, wird auf das Haus am Spijkereiland 28 verwiesen, wo früher das Haus stand, in dem Vrouwtje Paling wohnte. Vrouwtje Paling hieß eigentlich Marietje Spijker. Sie hatte die Gabe, mit Fischen zu reden. Wenn sie sich ans Ufer setzte und die Fische rief, kamen die brassen, barsche, aale, schleien und karpfen auf sie zu. Wenn Sie ihre Hände ins Wasser tauchte, legten sich die Fische sogar auf ihre ausgestreckten Hände und ließen sich einfach aus dem Wasser ziehen.

Dies klingt wie eine regionale Sage, doch 1949 wurde in einer vierseitigen Reportage inklusive Fotos in diversen Tageszeitungen über Vrouwtje Paling berichtet.