Holländische Dörferroute

Holländische Dörferroute
Kaag en Braassem
55 km

Holländische Dörferroute

Dörfer beziehen ihr Aussehen und ihre Wirtschaftlichkeit und ihre erholzame Identität aus  seiner alten und reichhaftigen Geschichte. Die Landschaft und die Dörfer haben ihre eigene Geschichte,die Sie ihren Besuchern gern erzählen möchten.

Sehenswürtigkeiten entlang Fahrradroute

Roelofarendsveen

Die Tulpe auf dem Wasserturm, erzählt als ein kräftiges Bild, die Geschichte von den ,,bukkers‘‘ (die Bückenden) das waren die Zwiebelpflanzer und die der ,,broeiers“ das waren die Tulpenzüchter (Schnittblumen).

Für beide Berufsgruppen war es Schwerstarbeit und nach getaner Arbeit suchten Sie Entspannung in den Gasthaüsern in der Nähe vom Noordeinde.Café Jan Punt, t’Veen zum essen und trinken,Café de Pepersteeg (Pfefferstiege) und Café de Haven (der Hafen): vier legendäre Cafés/Etablissements in ‚de Veen‘ im Volksmund. Und so wie es sich gehörte auf einem angemessenem Abstand von der Kirche.

Wir radeln weiter über die Galgenkade. Der Name des Weges weckt Gedanken die an abscheuliche Dinge aus der Vergangheit denken lassen, aber zum Glück macht die tolle Auszicht über den Braassemermeer alles wieder freundlicher.

Oude Wetering

Oude Wetering war der Ort, in dem Schiffe anlegten um zu bevorraten und um kleine Reparaturen aus zu füren,bevor man die Überfahrt über das Haarlemmermeer machte.

Dieser See hieß im Volkmund,Wasserwolf’. Bis zur Trockenlegung 1852 war dies Gebiet eine sehr gefärliche Wasserwüste. Heute kan man von einer schönen Auszicht vom Huigsloterdijk über den Haarlemmermeerpolder genießen.

Leimuiden und Bilderdam

Sowohl Vriezekoop als auch Bilderdam sind sehr geliebte Orte, andenen sich bildende Künstler niedergelasen haben. Gehen sie einmal hinein in Vriezekoop Noord 16 in die Galerie ,The Power of Art’ und machen Sie einen Besuch in der Galerie von Ada Gons-Goosen in Bilderdam. Eine gute Gelegenheit, um ein kleine Pause auf unser Entdeckungsreise zu machen entlang der holländischen Dörfer.

Wo die beide wege Willem van der Veldenweg und der Vriezenweg/Herenweg zusammen stoßen, steht an der linken Seite die Kirche ,St. Jan de Doper’ (Jan der Täufer). An der rechten Seite zeichnen sich die Umrisse der,Geestmolen’ab. Dies ist die Mühle, in der ,André van Duin’ ein bekanter Holländer, in den 80er Jahren wohnte.

Rijnsaterwoude

In Rijnsaterwoude sehen wir an der Linken Seite  den ,Woudse Dom’ mit dem Denkmal von dem ,Priester Hendrik’. Dank des Priesters,er war auch Projektentwickler und er veränderte das Fehngebiet vor 900 Jahren in fruchtbares Ackerland.

Gegenüber des Woudse Doms ist ein Treckermuseum zu finden, ein besuch lohnt sich.

Woubrugge

Über den Woudsedijk-zuid und dem Zwetweg fahren wir durch eine ursprüngliche Landschaft .Wunderbare Weitblick vom historischen Vierambachtspolder an der einen Seite und einem fast unberürten Wassernatuurgebiet an der anderen Seite.

Die Landwirtschaftliche Dynamik an der Polderseite und die Schifffahrtaktivitäten entlang des Flußlaufes an der anderen Seite waren maßgebend für die Wirtschaft von Woubrugge. Radelnd über den Boddens Hosangweg sind wir in einem einzigartigen Teil von der Niederlanden.

Im Gegensatz zu den anderen Dörfern an den Flußläufen in den Niederlanden, ist Woubrugge sowohl an der Ost- als auch am Westufer bebaut. Wir radeln weiter am westlichen Ufer des Flußarmes und kommen am Restaurant Disgenoten (Tischgenosse) vorbei.

Ursprünglich war dieses Restaurante  das  Regthuys van Woubrugge, ein Amtsgericht mit einem Gefängnis, diese ist noch ganz intakt  und wird heute als Weinkeller genutzt.

Hoogmade

Unterwegs nach Hoogmade Durchfahren wir eine außergewönliche Landschaft. Hier versteifte das Hoogheemraadschap van Rijnland (Marschenbauamt von Rheinland) den Hochwasserschutz, durch die gute Zusammenarbeit mit dem I.V.N. (Instituut Voor Natuureducatie) blieb die Fauna und Flora (Tier- und Pflanzenwelt) gut erhalten. In Hoogmade ist die SalenKirche der protestantischen Gemeinde am Vissersweg ein markanter Punkt in der Landschaft. In Innenraum dieser Kirche befindet sich eine Kabinett orgel aus dem 19ten Jahrhundert, die noch immer im Gebrauch ist.

Rijpwetering und Oud Ade

Über die ,Pferdebrücke’ und daneben stehenden Standsbild des legendären Radrenn-fahrer Joop Zoetemelk, radeln wir weiter durch Rijpwetering. Durch dieses ruhige Dorf mit der in den Fehndörfer typischen Lintbauweise, kommen wir an bei der Vrouw- Vennemühle in Oud Ade. Gehen sie einmal ruhig hinein, wen die Flügel sich drehen, können Sie die Mühle besichtigen. Radelnd über den Boekhorsterweg können Sie genießen von der vielfältigen wasserreichen Landschaft. Hier hat man das Gefül,als ob die Zeit stehen  geblieben ist.

Kaag und Nieuwe Wetering

Über die Kaaginsel mit den vielen Sehenswürdigkeiten, so als die historische Dorfkirche, die international bekannte Schiffswerf von Royal van Lent und der Besinnungort, Stal op de Kaag’ radeln wir weiter an der Nord-hollandische Seite der Ringvaart in die Richtung des neuen Hochwasserschutzes. Umschlossen von der Autobahn A4, der Bahnstrecke HSL und der überirdischen 380 KV verlaufende Elektrizitätsleitung, bekam dieser ursprungliche Kern das Pridikat ,das am meisten geärgerte Dorf im Kaag und Braassen-Gebiet’.

Über das Westeinde, wo an der Südseite ein neues Wohn viertel ,Braassemerland’ ent-wickelt ist, beenden wir unsere Fahrradtour, vorbei an den holländische  Dörfern in Kaag en Braassem wo wir morgens begonnen sind.

Diese Route ist ausgearbeitet und zusammengestellt durch Albert Strijk und  Roelf Scholma Überprüfen Sie vor dem Antritt der Radtour,ob die Fähre zwissen Oud Ade und Kaageiland in der Fährt ist. Informieren sie sich über die Fährdienste. Unten auf dieser seite können Sie die Route downloaden als sicherer zip-Bestand, hier sind auch die Bestände KML und GPX zu finden.

Neben den Bildern sehen Sie die Fahrrad-Knoten-punkte.

Download